b1

Einsatzalarmierung durch Grill

Bissendorf-Wietze

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Bissendorf und Wennebostel rückte am Sonntag, 25. August gegen 15 Uhr aus. Anlieger aus dem Blumenweg in Bissendorf-Wietze hatten deutlichen Brandgeruch wahrgenommen und eine dicke Rauchsäule in dem Waldstück emporsteigen sehen. Die Feuerwehr rückte aufgrund der großen Gefahr, die für die Anwohner bestand, mit einem Großaufgebot an. Aus Bissendorf kamen das HLF, das TLF sowie der KdoW, aus Wennebostel das HLF-L. Darüber hinaus waren die Polizei sowie der Rettungsdienst vor Ort mit Einsatz. Bereits bei der Begehung des Grundstücks, auf dem das vermeintliche Brandereignis stattfinden sollte, trafen die Einsatzkräfte auf eine überraschte Familie, die gerade dabei war, ihren Grill zu entfachen. Auf der Fläche des Grills hatten die Familienmitglieder reichlich Kohle aufgetürmt und diese – um sie besser entfachen zu können – mit Öl übergossen, was zu einer erheblichen Rauchentwicklung führte. Eine echte Gefahr bestand am Ende aber nicht, der Grill stand auf einem gepflasterten Bereich. dennoch warnt die Feuerwehr gerade dieser Tage wieder davor, aufgrund der anhaltenden Trockenheit und Dürre unachtsam mit dem Grill und offenem Feuer umzugehen, da die Gefahr für Wald- und Vegetationsbrände noch immer sehr hoch ist. Für die Einsatzkräfte war der Einsatz dann auch nach wenigen Minuten bereits vorbei.

mehr zeigen

dazu passende Einsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie auch...

Close