ba2

Wald- und Flächenbrand II

Schadehop (kh) Nach dem Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr am Montag vergangener Woche mussten die Einsatzkräfte am letzten Donnerstag gegen 15:15 Uhr erneut zu dem ehemaligen Einsatzort eilen. Wieder setzte ein Mähdrescher bei Erntearbeiten vermutlich durch Steinschlag ein Feld in Brand und löste somit einen Großalarm aus. Die vom vorherigen Einsatz, der sich über mehrere Tage zog, noch sensibilisierten Einsatzkräfte der Feuerwehr fuhren schnellstmöglich zum Einsatzort in ein Waldstück nahe Schadehop. Beim Eintreffen der Löschfahrzeuge hatte der Landwirt den Strohbrand bereits eigenständig löschen können. Nach dem Flächenbrand am Montag hatte er vorgesorgt, einen Feuerlöscher mit in seine Kabine genommen und zudem einen Trecker samt Güllefass mit Wasser am Feldrand deponiert. Mit diesen Maßnahmen konnte er das etwa zwei Hektar große Areal eigenständig löschen. Lediglich das Übergreifen des Feuers auf die angrenzende Waldfläche konnte er nicht verhindern, so dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr eingreifen mussten. Nach rund 30 Minuten war das Feuer jedoch bereits unter Kontrolle, weitere 15 Minuten später war der Waldbrand gelöscht. Untersuchungen am Mähdrescher haben keine Auffälligkeiten ergeben, die Schadenshöhe ist derzeit noch ungeklärt.

 

mehr zeigen

dazu passende Einsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie auch...

Close