hm1

Baumunfall mit Personenrettung

Am letzten Mittwoch, 18. Juli, kam es gegen 18:40 Uhr auf der L 310 (Celler Straße) zwischen Mellendorf und Gailhof erneut zu einem schweren Autounfall. Die 23-jährige Fahrerin eines Dacia Sandero war in Richtung Gailhof unterwegs, ersten Erkenntnissen zu Folge nutzte die junge Frau während der Fahrt ihr Mobiltelefon. Durch die Ablenkung kam sie kurz hinter dem Ortsausgang nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Bei dem Aufprall wurde die Frau schwer verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Ersthelfer setzten sofort einen Notruf ab. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Berkhof waren als erstes am Einsatzort, da sie gerade nach einem Böschungsbrand in die Wache zurückkehren wollten. Auch ein Hubschrauber der Luftrettung wurde angefordert und landete auf einem Feld neben der Unfallstelle. Situationen wie die Rettung eingeklemmter Personen hatte die Feuerwehr schier endlos oft geübt, zuletzt öffentlich bei der Unfallsimulation auf der Wirtschaftsmesse mit einem identischen Szenario. Und tatsächlich saßen die Handgriffe bei jedem Einzelnen so, wie sie unzählige Male einstudiert waren, was für eine rasche Rettung der eingeklemmten Autofahrerin sorgte. Mit schwerem Gerät wurde die junge Frau schließlich aus dem Fahrzeug befreit, anschließend wurde sie zunächst im Rettungswagen erstversorgt, bevor sie dann mit dem Hubschrauber zur weiteren Behandlung ihrer schweren Verletzungen in die Medizinische Hochschule geflogen wurde. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten des total zerstörten Kleinwagens um 20:10 Uhr blieb die L 310 in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7.000 Euro. Exakt eine Woche zuvor war eine 36-jährige Mellendorferin nur wenige Meter weiter mit ihrem Ford Ka von der Straße abgekommen und im Straßengraben gelandet.

mehr zeigen

dazu passende Einsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie auch...

Close